Aktuelles


Ligaspieltag am 12.05.2018

(bhu) Am letzten Samstag spielte die Oberliga zu Hause auf eigenem Platz. Beide Mannschaften BF 2 und BF 3 konnten den Heimvorteil nutzen und gewannen jeweils alle Begegnungen.

 

Malsch 2 spielte gegen Käfertal sehr stark und gewann alle Runden, somit ein 5:0. In der zweiten Begegnung stand das Lokalderby gegen Wiesloch 1 nach den Tripletten 1:1, in der anschließenden Doublette-Runde konnten noch zwei der drei gewonnen werden und somit Endstand 3:2 für Malsch. Durch diese beiden Spielpunkte konnte Malsch 2 den zweiten Tabellenplatz halten, klasse Leistung!

 

Malsch 3 startete vom 7. Tabellenplatz aus in diesen Spieltag. In der ersten Begegnung gegen Walldorf holten die beiden Tripletten souverän mit 13:4 und 13:3 gleich zwei Punkte, ebenso dann in den folgenden Doubletten zwei Siege, somit Endstand 4:1. Am Nachmittag folgte die Begegnung gegen Heidelberg 2. Auch hier spielten die Tripletten souverän mit 13:4 und 13:5, damit eine gute Ausgangsposition für die Doubletten. Hier konnten alle drei Teams lange Zeit mit Vorsprung spielen, letztendlich hatten die Gegner ein kleines bisschen mehr Glück und Malsch 3 musste zwei Doubletten abgeben. Nichtsdestotrotz reichte eine gewonnene Doublette zum Endstand von 3:2. Im gesamten also ebenfalls beide Begegnungen gewonnen und deshalb wieder weiter vorne in der Tabelle, 4. Platz, bravo!

 

Für die Organisation und Bewirtung der Anwesenden hatte sich unsere Kreisliga-Mannschaft - mit tatkräftiger Unterstützung aus dem Elsass - bereit erklärt, die an diesem Tag spielfrei hatte. Die Gäste waren begeistert von der tollen Verpflegung (Auszug aus dem Bericht des Staffelleiters der Rhein-Neckar-Oberliga: „… ein wunderschöner Boulespieltag wurde in Malsch ausgetragen. Der Platz hatte seine Tücken. Gerade die Leger hatten zu kämpfen, um eine gute Kugel zu spielen. Viele hart erkämpfte Spiele. … Danke nochmals an die Boule-Freunde Malsch für das Ausrichten des Spieltags sowie die perfekte Organisation und an den Schiri, der keinerlei Probleme hatte, diese stets fairen Begegnungen zu leiten…“)

Die Vorstandschaft der Boule-Freunde möchte sich hier nochmal herzlich bei den Helfern bedanken für Vorbereitung, Einkauf, Getränkebestellung, Platzpflege, Salat- und Kuchenspenden und insbesondere bei denen, die den ganzen Tag in der Küche allzeit ansprechbar waren. Um nur einige Namen zu nennen: Erika, Sabrina, Blandine, Heri, Ralf Kö, Mike, beide Manfreds, Ernst, Elke und nicht zu vergessen: „Opa Willi“, der wirklich immer da ist, wenn man ihn braucht. Danke!

 

Die Landesliga (Malsch 4) spielte an diesem Tag in Laudenbach und hatte nicht nur einen Dreier-Spieltag, sondern auch schwere Gegner: Allstars (von Beginn der Liga an Tabellenführer), Käfertal und Feudenheim. Wer schon mal in Laudenbach gespielt hat, weiß, dass die Plätze dort äußerst schwierig sind, für alle Leger eine Herausforderung. Die erste Begegnung gegen die Allstars musste Malsch leider komplett mit 0:5 abgeben. In der zweiten Begegnung gegen Käfertal war die Ausgangsposition nach einem 1:1 in den Tripletten nicht schlecht. Aber leider konnten keines der Doubletten nach Hause geholt werden, somit hier Endstand 1:4. In der letzten Begegnung gegen Feudenheim sah es nach den Tripletten mit 0:2 nicht so hoffnungsvoll aus, dennoch gewann Malsch eine der Doubletten, Endstand somit 1:4. In der Tabelle der Landesliga steht Malsch 4 immer noch in der vorderen Hälfte auf Tabellenplatz 5 und es stehen noch zwei Spielbegegnungen aus.

 

Die Bezirksliga spielte bei der PSG Mannheim ebenfalls einen Dreier-Spieltag: Malsch 5 gegen Neckargerach 2, Sandhofen 2 und Heidelberg 3. Die erste Begegnung nach den Tripletten ausgeglichen mit 1:1. In der Doublette-Runde wurden dann zwei von drei gewonnen und somit konnte der Spielpunkt mit 3:2 für Malsch geschrieben werden. Anschließend konnte leider gegen den Tabellenführer Sandhofen keines der Spiele für uns gepunktet werden, somit Endstand von 0:5. Gegen Heidelberg war die Ausgangsposition nach den Tripletten mit 0:2 nicht die beste, dennoch konnten die Mälscher zwei Doubletten für sich entscheiden und somit am Ende nur ein 2:3. In der Tabelle steht die fünfte Mannschaft nun auf dem fünften Platz und zwei Begegnungen stehen aus, das heißt: Weitermachen, es sind noch zwei Punkte zu holen!

Malsch 6, bisher das „Sorgenkind“, war an dem Tag erfolgreicher. Eigentlich wäre es auch für sie ein Dreier-Spieltag gewesen, da aber der erste Gegner Stahlbad Weinheim kurz vor Ligastart die Mannschaft zurückgezogen hatte, durfte Malsch 6 etwas später anreisen und hatte nur zwei Begegnungen auszuspielen. Sie mussten gegen Edingen 2 und Leimen-Gauangelloch antreten. Beide Spielbegegnungen wurden mit 4:1 Punkten gewonnen und somit hat sich das Team vom letzten Tabellenplatz auf den 9. Platz vorgekämpft und steht im Moment nicht mehr auf einem Abstiegsplatz. Weiter so!

 

Es bleibt spannend. Der nächste Spieltag findet am 09.06.2018 statt:

 

Ober- und Bezirksliga in Neckargerach, Landesliga spielfrei, Kreisliga B in Laudenbach. 


(bhu) Unsere Bundesliga-Spieler Jean-Luc Testas (mit Christian Bossert), Philippe Jankowski (mit Burkhard Rudolph) und Laurent Diot (mit Richard Aubert) haben sich für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft 2:2 direkt qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch dazu und viel Erfolg am 19./20. Mai 2018 in Schüttorf/Niedersachsen.

 

Als Nachrücker stehen Christian Royer und Jonathan Detant aus unserer Oberliga-Mannschaft auf der Startliste.  

Termine


  • 03.06.2018, 10.30 Uhr, 2. Brunch-Turnier in Malsch
  • 23.06.2018, 13.30 Uhr, Vereinsmeisterschaft TaT

Weitere Termine findet Ihr rechts im Kalender


Bundesliga kommt nach Malsch

Unsere Bewerbung um Ausrichtung der Bundesliga war erfolgreich:

Am 01. und 02. September 2018 findet der Doppelspieltag auf unserem Gelände statt. Wir freuen uns auf dieses sportliche Ereignis.

 

Download
spielplan 2018 DPB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB