Bundesliga-Finaltage in Malsch

 (bhu) Am 01. und 02. September2018 fanden die beiden finalen Spieltage der diesjährigen Petanque-Bundesligabei uns, den Boule-Freunden Malsch statt. Dieses Großereignis hatte seine „Schatten" vorausgeworfen. Seit dem Frühjahr liefen die Planungen und in den letzten Wochen waren zahlreiche Arbeitseinsätze erforderlich. Gottseidank hat unser Verein viele freiwillige Helfer, die mit anpacken. Es wurden unter anderem Balken ausgetauscht, Scheinwerfer optimiert, Pfosten dafür betoniert, Split bzw. Kies auf einzelnen Plätzen aufgebracht, Tribünen aufgebaut, Werbebanner erneuert und vieles mehr. Auch befreundete Vereine, Firmen und Institutionen unterstützten uns mit Zelten, Biertischgarnituren, Stehtischen, Paletten und anderen Materialien.

Bereits am Freitagnachmittag reisten die ersten Mannschaften aus Berlin und Ibbenbüren an, wollten sie doch schon mal die Anlage und die Mälscher „testen“.

Auch der Bundesliga-Beauftragte des Deutschen Petanque-Verbandes Stefan Deuer besichtigte sein „DPV-Büro“ für die anstehenden Spieltage: Alles bestens! Leider war an diesem Tag der Wettergott nicht so wohlgesonnen, es regnete bereits am frühen Abend. Nichtsdestotrotz wurden die ersten Kugeln gespielt und anschließend stärkten sich die Berliner im Gasthaus zur Traube.

Am frühen und temperaturmäßig frischen Samstagmorgen um 06.00 Uhr war die erste Helfertruppe um Erika Stegmaier schon aktiv. Die letzten Utensilien wurden in die Bewirtungszelte geschafft, fleißig Brötchen (Wurst, Käse, Lachs) gerichtet und natürlich Unmengen von Kaffee gekocht. Um kurz vor 08.00 Uhr trafen nach und nach die Spielerinnen und Spieler der einzelnen Bundesligamannschaften ein, um sich zu begrüßen und sich warm zu spielen. Um 08.45 Uhr begrüßte Bürgermeisterin Frau Würfel die Anwesenden, im Anschluss sprach Harald Kempf ein paar organisatorische Worte und Stefan Deuer als DPV-Vertreter eröffnete den dritten Spieltag der Bundesliga offiziell. Um 09.15 Uhr pfiff der DPV-Schiedsrichter bei sonnigem Wetter die Spiele an. Den Spielmodus kennen wir ja alle aus unseren Ligatagen: Erste Runde zwei Tripletten und zweite Runde mit drei Doubletten, in der Bundesliga jedoch mit Mixte-Pflicht für beide Runden. Nach der ersten Begegnung wurde gegen 12.00 Uhr die erste Pause fällig: Hierfür hatten die Boule-Freunde Malsch zwei Catering-Stationen organisiert: Einen Food-Truck „Thilos Essbar“ mit Currywurst in verschiedenen Variationen und Pommes sowie „Giovanni“ mit Pizza- und Pasta-Spezialitäten. Für den Samstag hatte sich auch ein langjähriges Mitglied bereiterklärt, im Original-Flammkuchen-Ofen mit Holzfeuer verschiedene Flammkuchen zu backen. So fand jeder etwas Leckeres zu Essen, auch vegetarisch war im Angebot. Nach der zweiten Begegnung war es bereits Kaffeezeit und die Boule-Freunde konnten mit einer großen Auswahl an selbstgebackenen Kuchen und Torten glänzen. Öfter hörte man großes Lob dafür. Aber auch an frisches Obst hatten die Organisatoren gedacht. Für Kinder bzw. andere Naschkatzen gab es auch eine Eis-Box und Schokoriegel im Angebot. Nach dieser zweiten Pause ging es in die dritte und letzte Runde dieses Spieltags. Unsere erste Mannschaft holte auch in der dritten Begegnung den Spielpunkt und da Osterholz-Scharmbeck bereits einen Punkt an dem Tag abgegeben hatte, war unsere eigene Mannschaft bereits am Samstagabend vorzeitig Deutscher Meister! Klasse.

Gegen 21.00 Uhr waren die letzten Spiele dieses Tages beendet und die Vorstandschaft hatte beim „Bärtigen Winzer“ einen Tisch und Essen für die eigene Mannschaft vorbestellt. Dort wurde stolz auf die Meisterschaft angestoßen und gefeiert.

 

Auf dem Platz und im Clubheim ging es unterdessen weiter mit Auf- und Abräumen, Geschirr spülen, Leergut entsorgen, Getränke nachfüllen und weiteren Vorbereitungen für den kommenden Tag.

 

Sonntagfrüh um 06.00 Uhr war es wieder Erika, die das Heft in die Hand nahm und alle Vorbereitungen für den Tag im Verpflegungsstand der Boule-Freunde traf. Die Mannschaften trafen nach und nach ein, so dass ab 08.30 Uhr wieder reger Betrieb auf unserem Gelände herrschte. Leider ließ uns an diesem Tag die Sonne im Stich und es war den ganzen Tag bewölkt. Aber immerhin regnete es während den Spielen nicht. So konnten die zwei anstehenden Begegnungen zügig durchgeführt werden, wobei die ein oder andere Partie doch etwas länger dauerte, da es noch um entsprechende Platzierungen in der Tabelle ging.

 

Letztendlich waren gegen 17.00 Uhr alle Punkte vergeben, die Tabelle stand fest und somit konnte die Siegerehrung vorgenommen werden. Zwischenzeitlich waren der Pokal, der Siegerteller und die Medaillen aufgebaut worden. Ulrich Becker und Stefan Deuer (beide DPV) nahmen zusammen mit Bürgermeisterin Frau Würfel und der sportlichen Präsidentin Birgit Huber die Preisvergabe vor. Alle teilnehmenden Teams erhielten von den Boule-Freunden Malsch als Gastgeschenk einige Flaschen „Cuvee Fanny“ mit. Insgesamt zwei erfolgreiche Tage auf dem Boulodrôme in Malsch. Lob von den Mannschaften, dem DPV und den Schiedsrichtern für die schöne Anlage, perfekte Organisation und positive Präsentation des Vereins. Sie würden gerne noch einmal wiederkommen!

 

Die Vorstandschaft möchte sich noch einmal herzlich bei den unermüdlichen Helfern bedanken, ohne sie wäre dieses „Großereignis“ nicht zu stemmen gewesen. Ganz großen Dank dafür!

Bundesliga-Spieltag in Malsch 1./2.9.2018


Vorbereitungen Teil 1...

(bhu) ... das Bundesliga-Wochenende rückt näher. Deshalb waren einige tatkräftige Helfer am 11.08.2018, morgens ab 08.00 Uhr zum ersten größeren Arbeitseinsatz am Boulodrôme eingetroffen. Unter anderem wurden morsche Balken ausgetauscht, die Beleuchtung der Plätze optimiert, das heißt stärkere Scheinwerfer angebracht. Eigens dafür hatte uns Ralf ein Gerüst überlassen, das an verschiedenen Plätzen jeweils auf- und wieder abgebaut werden musste. Die "alten" Werbebanner wurden abgenommen, diese werden in den nächsten Tagen durch neu gedruckte ersetzt. Auf dem vorderen Platz wurde der Untergrund von Harald mit dem "Holder" erst etwas aufgekratzt, danach ein Teil des Staubbelages entfernt und neues Material (Split) aufgebracht, das Uli im Vorfeld mit dem LKW gebracht hatte. Auch überhängende Hecken wurden geschnitten, Holz gesägt und zahlreiche weitere Arbeiten getätigt. Im Vorfeld hatten Günter und Seppl die marode Bank am ersten Platz abgeholt, aufbereitet und gestrichen. Die sieht jetzt super aus und man sitzt auch wieder viel bequemer (siehe Foto). Dazwischen gab es zur Stärkung ein deftiges Frühstück mit Brezel, Brötchen, Krakauer und Lyoner.  

Vielen Dank an alle, die in irgendeiner Weise hier mitgeholfen haben! Es gibt in nächster Zeit noch einiges zu tun und wir freuen uns über jede helfende Hand.

Vorbereitungen Teil 2...

(bhu) In wenigen Tagen ist es soweit: Alle 12 Bundesliga-Mannschaften aus ganz Deutschland sind zwei Tage lang Gast auf unserem Boulodrôme. Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Täglich sind freiwillige fleißige Helfer auf dem Gelände, um alles bestmöglich vorzubereiten.

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer aus Malsch sowie der näheren und vielleicht auch weiteren Umgebung. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und die Wetteraussichten sind bestens. Natürlich sind wir gespannt, wie die einzelnen Begegnungen verlaufen... Wir wünschen allen Spielerinnen und Spielern sowie allen Gästen faire und spannende Spiele, anregende Gespräche und insgesamt eine gute Zeit bei den Boule-Freunden Malsch e.V.