Halbfinale und Finale BBPV-Pokal 2018

(bhu) Am 18.11.2018 war es soweit: Die letzten vier verbliebenen Mannschaften spielten in der Rastatter Boulehalle um den diesjährigen BBPV-Pokal. 

Matthias Ungerer begrüßte pünktlich um 09.00 Uhr die Teams aus Malsch, Welzheim, Horb und Schwetzingen. Die Halbfinale erfolgten nach Auslosung: Horb gegen Welzheim und Malsch gegen die Allstars aus Schwetzingen. 

Für Malsch waren folgende Spielerinnen und Spieler dabei: Cedric und Philippe Jankowski, Patricia Stöckbauer, Sabrina und Christian Royer, Jonathan Detand, Lara und Sascha Koch sowie Rachid Belhaid. Auch einige Mälscher Zuschauer hatten sich eingefunden, um das Team zu unterstützen. 

In der ersten Runde gegen die Allstars gingen bereits vier Têtes auf unser Konto (13:3, 13:7, 13:2, 13:7 gegen zwei knapp verlorene 9:13, 12:13), gute Ausgangsposition für die Doubletten. Von den drei gespielten Doubletten gingen zwei klar an Malsch (13:1, 13:0, 8:13), somit musste in der Triplette-Runde die Entscheidung fallen. Hier ließen sich die Mälscher nichts mehr abnehmen, beide Spiele gingen klar an Malsch: 13:5 und 13:0.

 

Im zweiten Halbfinale gewann Horb gegen Welzheim, somit stand das Finale fest: PCB Horb gegen BF Malsch. Nach einer kurzen Mittagspause ging es ab 14.30 Uhr in das Finale.

Auch hier schaffte Malsch mit vier gewonnenen Têtes eine gute Voraussetzung für die zweite Runde (13:8, 13:1, 13:3, 13:8, 11:13, 10:13). 

In den folgenden drei Doubletten ließ sich Malsch nichts mehr abnehmen: Alle drei gingen deutlich an die Boule Freunde Malsch: 13:4, 13:1 und 13:6. Dadurch war die Entscheidung bereits vor der Triplette-Runde gefallen:

Die Boule-Freunde Malsch erspielten sich nach dem deutschen Mannschaftsmeister in der Bundesliga nun auch Pokal des BBPV 2018! Klasse! Mehr geht nicht!

Im Anschluss folgte die Siegerehrung mit Pokal- und Präsentübergabe durch den Leiter Matthias, anschließend stießen die Mälscher Spielerinnen/Spieler und Zuschauerinnen/Zuschauer im Clubhaus Rastatt gemeinsam auf den erspielten Pokal an.

 

Herzlichen Glückwunsch zum Pokal-Gewinn! 


Viertelfinale BBPV-Pokal 2018

(bhu) Am 28.10.2018 traten in Tübingen Cedric, Patricia, Rachid, Christian, Sabrina und Jonathan in Tübingen zum Viertelfinale an. Leider war das Wetter an diesem Tag recht kühl und regnerisch. Nichtsdestotrotz hatten es sich die Gastgeber nicht nehmen lassen, die Malscher Mannschaft einzuladen zu Kaffee und Kuchen, belegten Brötchen und Kaltgetränken. 

In der ersten Runde wurden jeweils drei Einzel für uns und für Tübingen gewertet, Punktestand 6:6. Im Anschluss wurden drei Doubletten gespielt. Hier konnte unser Team zwei für sich verbuchen, also Zwischenstand 12:9 für Malsch. Nun ging es in die letzte Runde mit zwei Tripletten. Das eine wurde leider ziemlich schnell an den Gegner abgegeben, somit 12:14. Das letzte Spiel verlief anfangs ausgeglichen bis zum Spielstand 8:8, danach wurde es spannend:  Drei Aufnahmen mit jeweils einem Punkt für uns, 11:8. In der letzten Aufnahme folgten zwei gute Schüsse unserer Schießerin und das Spiel war gewonnen. Endstand 17:14 für Malsch und Einzug ins Halbfinale, das Anfang Dezember in Rastatt gespielt wird. 

Herzlichen Glückwunsch zum Weiterkommen und viel Erfolg weiterhin!


3. Runde des BBPV-Pokals 2018

(bhu) Am 22.09.2018 wurde Runde 3 des BBPV-Pokals zwischen den Sonnland-Boulern und den Boule-Freunden Malsch gespielt.

Nach vorheriger Terminabstimmung zwischen den beiden Vorsitzenden der Vereine standen die Mälscher pünktlich um 14.00 Uhr auf dem Platz in Freiburg. Der Sonnland-Sportclub verfügt über ein wunderschönes Gelände mit mindestens sechs Boulebahnen, daneben finden sich ein Beach-Volleyball-Feld, Tennisplätze, Tischtennisplatten, Schwimmbecken u.a.m. Das Wetter spielte auch mit: Nach morgendlicher Bewölkung und frischem Wind in Freiburg kam am Nachmittag die Sonne raus, also tolle Bedingungen für die drei Runden. 

Für die Mälscher spielten: Jean-Luc, Cedric, Patricia, Birgit, Rachid, Laurent und Philippe. Von den zu Beginn anstehenden TáT gingen 5 auf das Mälscher Siegeskonto, somit 10:2 Zwischenstand. Im Anschluss wurden drei Doubletten gestellt, auch hier konnte Malsch zwei souverän für sich entscheiden, Punktestand vor den Tripletten bereits 16:5 und somit die Begegnung eigentlich entschieden. Aber inzwischen hatten sich auch einige Zuschauer eingefunden, die die Spiele interessiert verfolgten. Die Sonnländer Spielerinnen und Spieler hatten sich auf unser Kommen gefreut und auf die Chance, die "besten" Spielerinnen und Spieler auf dem Platz zu haben, deshalb wurden auch die Tripletten ausgespielt. Beide Spiele gingen ebenfalls an Malsch, Endstand 26:5 für unser Team. 

 

Somit steht Malsch als Teilnehmer für das Viertelfinale der Pokalrunde fest. Die Auslosung erfolgt demnächst.

Nachtrag: Das Viertelfinale wird Malsch in Tübingen spielen, Termin wird noch bekanntgegeben.


2. Runde des BBPV-Pokals 2018

(bhu) Am 26. Juli 2018 wurde Runde 2 des BBPV-Pokals zwischen den Heidelberger Boulespielern und den Boule-Freunden Malsch ausgespielt.

 

Dieses Mal hatte unsere erste Mannschaft Lars Fink und Rosita Nonat zum Spielen eingeladen, von der ersten Mannschaft selbst waren Patricia, Cedric, Philippe, Lara und Sascha gekommen. Pünktlich um 19.00 Uhr begannen die sechs Têtes-à-Têtes am Hellebächel. Nach dieser Runde stand es ausgeglichen 6:6. Im Anschluss folgten drei Doubletten. Zwei davon konnten relativ rasch gewonnen werden, das dritte allerdings dauerte über anderthalb Stunden, war hart umkämpft, letztendlich konnten die Heidelberger das Spiel für sich entscheiden, somit stand es 12:9 für Malsch. Die zwei folgenden Tripletten mussten die Entscheidung bringen. Leider ging ein Triplette relativ zügig an Heidelberg, deshalb war das zweite Triplette entscheidend. Die drei Mälscher auf dem Platz kämpften konzentriert und wurden gegen 22.30 Uhr mit Erfolg belohnt: Endstand 17:14 für Malsch und das Weiterkommen in die 3. Runde gesichert.

 

Die nächste Pokalrunde wird nach dem 05.08.2018 ausgelost.


1. Runde des BBPV-Pokals 2018

bhu) Am Sonntag, 27.05.2018 wurde die erste Runde des BBPV-Pokals gespielt. Hier war ein „Lokalderby“ ausgelost: Boulefreunde Wiesloch gegen die Boule-Freunde Malsch. Pünktlich um 13.00 Uhr waren beide Mannschaften auf dem schönen Wieslocher Boulodrôme eingetroffen, auch ein paar Zuschauer hatten sich eingefunden. Die Organisatoren der Wieslocher Boulefreunde hatten sich viel Mühe gemacht und ein ganzes Spanferkel auf dem Grill. Auch Kuchen und ein Salatbuffet sowie ein leckeres Dessert waren vorbereitet. Dafür schon mal herzlich danke!

Bei Sonnenschein und sehr warmen Temperaturen begrüßte Jean-Marc die Gäste und informierte zum Spielsystem: Erst wurden sechs Tête-à-Tête gespielt, danach drei Doubletten und zum Schluss zwei Tripletten. Für jedes gewonnene Tête-à-Tête gab es 2 Punkte, für jedes gewonnene Doublette 3 Punkte und jedes gewonnene Triplette 5 Punkte,  somit maximal 31 Punkte möglich.

Für Malsch spielten: Cedric, Patricia, Jean-Luc, Laurent, Lara, Sascha und Didier.

 

Bei den Einzelspielen holten die Mälscher bereits fünf Siege, in der anschließenden Doublette-Runde konnten sie eines für sich entscheiden. Somit stand es nach den beiden Runden bereits 16:5 für Malsch und das Pokalspiel war „eigentlich“ entschieden. In der letzten Runde konnten unsere Spieler beide Tripletten für sich entscheiden und holten damit nochmal die restlichen 10 Punkte. Endstand: 26:5.

Wieder eine klasse Leistung des Teams, obwohl die meisten von ihnen am Vortag einen sehr langen Bundesliga-Spieltag hinter sich hatten. Nach den Spielen war auch das Spanferkel fertig gegrillt und konnte verspeist werden - sehr lecker. Danach gab es noch ein gemütliches Beisammensein mit guten und heiteren Gesprächen, mit sommerlicher Hintergrundmusik und es wurde noch die ein oder andere Partie in lockerer Atmosphäre gespielt.  

Nochmals herzlichen Dank an die Boulefreunde Wiesloch für einen spannenden, gut organisierten und schönen Nachmittag.

Die nächste Pokalrunde wird im Juni ausgelost, erst dann wissen wir, wo und gegen wen als nächstes gespielt wird. Es bleibt spannend.